Mein Name ist Cedric und ich bin ein multiinteressierter Verehrer der Freiheit. Damals in meiner kleinen Heimatstadt Rhede, bin ich meistens mit provokativem Auftreten durch die Straßen gelaufen und habe die irritierten Gesichter meiner Mitmenschen, bis zum Letzten ausgekostet. Ich wollte als Kleinkind Pastor werden, dann Tennisspieler und als es ernst wurde, war es dann die Bewegung, die mich zum Bühnentanz-Studium an die Folkwang Universität der Künste brachte. Das Tanzstudium war viel, aber mir noch lange nicht genug. Ich interessierte mich ebenso für Kunst, so wie für die Psychologie des Kommerziellen. Nachdem ich dann drei Jahre in einer Tanzschule in Krefeld unterrichtete, zog es mich nach Köln, wo meine Tanzkarriere dann auch wirklich starten durfte. Ich habe in Deutschland und der Schweiz an großen und kleinen Häusern gespielt. Opern, Operetten, Musicals und habe Tanz-Workshops gegeben. Das Anleiten ist ein Aspekt, welcher mich auch bei meinen aktuellen Projekten begleitet.

Seit ich achtzehn Jahre alt bin, stehe ich auch als Model vor der Kamera, wobei ich sagen muss, dass ich mich klar gegen ein Leben als Vollzeitmodel entschieden habe. Besonders einige Wochen in Mailand, ließen mich hinter die Glamourfassade schauen. Als ich merkte, dass auch Tanz mich nicht mehr vollends befriedigt, brauchte ich neuen Input.

Zu genau diesem Zeitpunkt traf ich meinen Schauspielmentoren Andreas Potulski, der mir zeigte, was Schauspiel so für mich in Petto hält. Ich durfte lernen, dass meine ständige Neugierde und mein anhaltender Wunsch der Auseinandersetzung mit Menschen, hier gut Wurzeln schlagen darf. Seitdem arbeiten wir intensiv an Körper, Haltung und Lebendigkeit. Für mich ist gerade der psychologische Anteil im Spiel und die körperliche Erfahrung dessen, das, was mich seitdem künstlerisch bei der Stange hält. Ich drehte eine erste Webserie mit Jan Bonny, spielte eine Filmreihe in der ARD und war für Nicole Weegmann im ZDF vor der Kamera. Bald zog es mich auch hinter die solche, da mich die Kombination aus technischen Möglichkeiten und künstlerischen Gedanken seither fasziniert. Ich fotografiere Menschen, filme Demoszenen für Schauspielkollegen, führe Regie in meinem ersten Kurzfilm und gebe Schauspielworkshops.

Der Gedanke, nie auszulernen und mit dem Auslernen nie aufzuhören, motiviert mich wahnsinnig. Meine freie Zeit genieße ich mit Projekten, wie dem Podcast "Spielplatz", welchen ich mit meinem Freund und Schauspielkollegen Johann-Christof Laubisch ins Leben gerufen habe. Hier interviewen wir neue Schauspieltalente, Caster und erfahrene Kollegen zu den Anfängen des Schauspielerdaseins. Immer in Bewegung zu sein ist es, was mich glücklich macht und die Momente in denen ich innehalte, sind solche, die mir den Durchblick ermöglichen, eben dies zu erkennen.

Name Cedric Sprick

Geburtsjahr: 1990 

Spielalter: 23-32

Größe: 184cm

Wohnort: Köln

Augen: blau

Haare: rot

Sport: Tanz, Tennis, Fußball, Longboard, Backgammon

Führerschein: Klasse B

Sprachen: Deutsch (Muttersprache), Englisch (fließend)

Gesang: BariTenor (Grundkenntnisse)

Ausbildung: Folkwang Universität der Künste, Andreas Potulski (Agent)

© 2019 by Cedric Sprick.